• m.kiesel@peak-rider.com
  • Kostenloser Versand Weltweit
  • 30 Tage Geld zurück
  • en
  • de
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

How to use

Wie funktioniert der PeakRider?

1

Den PeakRider möglichst nahe am Rücken auf den Boden des Rucksacks stellen. Zur Benutzung der Tragevorrichtung, den Stab durch die Öffnung des Trinkschlauchs nach oben aus dem Rucksack schieben.
Vorsicht: Beim Radfahren muss der Stab immer eingefahren
sein, um Verletzungen zu vermeiden.

2

Der Cone-Strap wird am Unterrohr im Schwerpunkt des Bikes innerhalb des Rahmendreiecks montiert. Die Öffnung zeigt dabei auf die Seite der Bremsen. Die richtige Position entlang des Unterrohrs ist in etwa 15-20 cm oberhalb des Tretlagers. Wenn das Bike am Rucksack nach rechts oder links kippt, muss die Position so angepasst werden, dass es möglichst gut ausbalanciert hängt.

3
Die Höhe des herausstehenden Teleskopstabes sollte so eingestellt sein, dass das Bike gerade nicht auf der Schulter aufliegt, aber die Schultern das Bike beim Drehen des Oberkörpers durch Anliegen am Unterrohr führen.
4

Das Einhängen des Bikes bedarf ein wenig Übung. Das Bike mit der rechten Hand an Kurbel oder Rahmen und mit der linken Hand an der Federgabel packen, über den Kopf heben und einhängen. Am besten lässt man sich bei den ersten Touren von seinen Begleitern helfen. Auch möglich: Vor einen Spiegel stellen (der Spiegeleffekt von Auto-/Busscheiben reicht eigentlich aus), schauen, wo die richtige Position ist und sich dann die Haltung der Arme merken. Wenn man die Position einmal raus hat, geht es ziemlich easy.

FAQ

Fragen & Antworten
Der PeakRider funktioniert mit jedem Bike, bei dem der Cone-Strap am Unterrohr in dem markierten Bereich befestigt werden kann.
Der PeakRider funktioniert mit jedem Rucksack, der über eine zentrale Öffnung für einen Trinkschlauch verfügt. Das einzige Kriterium ist, dass die Teleskopstange an der gezeigten Stelle nach ob aus dem Rucksack herausgeführt werden kann.
Der PeakRider wird weltweit in jedes Land kostenlos versendet.
Der Versand erfolgt per Luftfracht und benötigt bis zu 14 Tage in das Bestimmungsland + die Versandzeit im Bestimmungsland.
Der PeakRider ist bis zu einem maximalen Bikegewicht von 25Kg getestet und freigegeben.
Ja, in aller Regel ist es kein Problem, sowohl den PeakRider als auch den Trinkschlauch durch die Öffnung zu führen.
Die Teleskopstange des PeakRiders muss zum Radfahren immer eingefahren werden und der PeakRider dadurch komplett im Rucksack versenkt sein. So besteht durch den PeakRider keine erhöhte Verletzungsgefahr beim Abfahren.
Scroll to Top